Reifen 2023

Kautschuk in Form gebracht
Miischa
Beiträge: 91
Registriert: Di 14. Dez 2021, 17:00
Wohnort: Aindling
Kontaktdaten:

Re: Reifen 2023

Beitrag von Miischa »

Zum Thema Reifen kann ich mir nun auch nach rund 1000(MZ)km ein Urteil über die Pirelli Angel GT II erlauben. Dazu kann ich nur den Daumen heben :thumbup: , das Fahrgefühl ist wieder hergestellt im Gegensatz zu den letzten Reifen. Sie kleben echt auf dem Asphalt in jeder Lebenslage, kein Rutschen egal ob VA oder HA, auch bei Nässe sehr sicher zu fahren und der Stoppie ist wieder möglich :D ! Bisher kann ich sie nur wärmstens weiter epfehlen.

Wie der Kollege bereits geschrieben hat: "... das Schwarze gehört nach unten...!) :angel:

Grüße
Miischa
Benutzeravatar
Paps
Beiträge: 387
Registriert: So 1. Mai 2011, 17:26

Re: Reifen 2023

Beitrag von Paps »

Ein kleiner Abriss von mir,
Aktuell sind MPP 3, wieder mal, drauf, sehr handlich und stabil, fürn Sportreifen sehr haltbar und günstig im Preis
Im Nassen und ebenso bei niedrigeren Temperaturen sehr sicheres Fahrgefühl
Habe den Satz schon 6/22 gekauft für 260€.
Aktuell 285€
Davor Conti RA3, das erste Mal gefahren
Ging 8100km gut aber hinten dann 1mm Resttiefe. ;-)
Ein tourenSport Reifen, handlich und flüssig zu fahren, bei Nässe einfach weiter, der Kopf limitiert mich eher, A bissl Träger als MPP 3.
Davor den MPP 3 und davor Pirelli Angel GT
Ich kann den MPP 3 echt empfehlen, Eigenschaften siehe oben und 7000 km gefahren allerdings hinten Rest 1mm

Alle aktuellen Reifen, ob Torensportler oder Supersportler sind Klasse zu fahren denk ich.
Solange das Tempo Lebens und Führerscheinbejahend ist!

Grüßla aus Franggn :wave:
Meine Liebe, Mein Leben, Meine MZ
Benutzeravatar
Lago-di-Bodo
Beiträge: 518
Registriert: Sa 26. Mär 2011, 00:45
Wohnort: KN

Re: Reifen 2023

Beitrag von Lago-di-Bodo »

Apropos MPP,
ich fahre schon immer den "Ur-MPP", sogar auf der Baghi und bin bisher sehr zufrieden.
Lässt sich ordentlich bis zur Kante fahren und wenn man will bis unter die Verschleißmarken :D (Insider wissen was ich meine)
Pro Vorderreifen brauche ich zwei Hinterreifen. Je nach Straßenzustand und Gashand hält ein Hinterreifen zwischen 3...5 Tkm
Den neuesten Satz MPP habe ich für 199€ bei reifen-richtig-billig.de erstanden.
Ich baue die Räder immer selber aus und bringe sie zum Wechseln zum Reifenhändler. Alles kein Problem.

Grüßle Tom
sex and bikes and rock ´n´ roll - Das Leben ist zu kurz, um es nicht in vollen Zügen zu geniessen!
Benutzeravatar
Fit
Beiträge: 4578
Registriert: Mi 4. Mai 2011, 23:52

Re: Reifen 2023

Beitrag von Fit »

Der MPP ist schon fast 19 Jahre auf dem Markt und immer noch beliebt. Was für eine Entwurf der Franzosen auf diesem schnelllebigen Markt :thumbup:
Alle meine Tips geben meine Meinung und Erfahrung wieder. Nachahmung geschieht auf EIGENE Gefahr!
Benutzeravatar
stammnummer1
Beiträge: 728
Registriert: Di 5. Apr 2011, 21:33

Re: Reifen 2023

Beitrag von stammnummer1 »

Nachdem ich am WE meine Angel GT soweit runtergeeilten habe bis die SF nicht mehr die Spur halten konnte :mrgreen: habe ich mir gestern doch nicht die Conti Roadattack 4 bestellt sondern die Angel GT2.

Die Entscheidung viel spontan weil ich mit dem Vorgänger topp zufrieden war. Bin sehr gespannt wie sich der neue macht. Ggf. bekomm ich sie Dinger noch vor dem Forumstreffen am Samstag…. Mal schauen.,.. ich berichte wie sich der GT2 so hier in der Gegend schlägt….

Viele Grüße V.
Benutzeravatar
mz55
Beiträge: 65
Registriert: Mo 13. Jun 2011, 21:06
Wohnort: Mittenwalde

Re: Reifen 2023

Beitrag von mz55 »

Hallo zusammen,
ich habe alle Eure Beiträge gelesen und finde in jedem einzelnen bemerkenswerte und interessante Informationen.
Viele loben - zu recht - den MPP. Ich bin auch bekennender Michelin-Fan. In der Vergangenheit eher mit der Road-Serie unterwegs (Rod 2 und 3). Die haben unverschämt lange gehalten. Als dann das neue Profildesign aufkam (ich kann mich damit nicht anfreunden), bin ich auf den Power umgestiegen. Brauche ich für meine Fahrweise überhaupt nicht, es ist aber trotzdem ein gutes Gefühl immer ausreichend Grip-Reserven zu haben. Und auch über ein sicheres Gefühl in Kurven hat sich noch niemand beschwert.
Was mich wundert, und deshalb schreibe ich diesen Beitrag, dass keiner über den MPP3 geschrieben hat (vielleicht habe ich's auch übersehen). Den habe ich seit einiger Zeit drauf und werde auf der MZ nie wieder etwas anderes fahren. Dieser Reifen vereint alles, was Michelin ausmacht. Ihr kennt das, deshalb zähle ich es hier nicht auf. Er ist gleich präsent, hat mega Haftung und ist zudem recht komfortabel. Die Laufleistung geht auch absolut in Ordnung.
Es gibt zwei Dinge, die Bodo (mopedreifen.de) angemerkt hat. Für Mopeds wie die S1000R (fahren wir ja eh nicht) mit sehr starker Dämpfung ist die Karkasse im Extrembereich zu weich, sodass sich dort ein indifferenten Gefühl einstellen soll. Der zweite Punkt war, dass er bei Temperaturen jenseits der 30 Grad auf der Rennstrecke anfangen soll zu schmieren. Wenn das die einzigen "Kritikpunkte" sind, und ich habe wirklich keinen einzigen selbst erfahren, kann ich damit wirklich sehr gut leben.
Vielleicht kann ich mit meinem Favoriten jemanden eine Empfehlung geben, der bisher noch unentschlossen ist.
Ach noch was: jemand schrieb (Fit?), dass der MPP 2CT in tiefen Kurven nicht stabil ist und er deshalb den MPP bevorzugt. Kann ich für den 3er nicht bestätigen, obwohl auch dieser die zwei unterschiedlichen Mischungen hat.
VG Peter
Benutzeravatar
Fit
Beiträge: 4578
Registriert: Mi 4. Mai 2011, 23:52

Re: Reifen 2023

Beitrag von Fit »

mz55 hat geschrieben: So 23. Jul 2023, 16:08
Vielleicht kann ich mit meinem Favoriten jemanden eine Empfehlung geben, der bisher noch unentschlossen ist.
Ach noch was: jemand schrieb (Fit?), dass der MPP 2CT in tiefen Kurven nicht stabil ist und er deshalb den MPP bevorzugt. Kann ich für den 3er nicht bestätigen, obwohl auch dieser die zwei unterschiedlichen Mischungen hat.
VG Peter


Hi Peter, ja das war der "Ich" :angel:

Hatte den Erstausrüster M1, dann Conti, dann 5 oder 6 Sätze MPP. Dann schwatzte mir mein Reifendealer den 2CT auf. Hatte ab dem ersten Meter das Gefühl das der am Vorderrad über die Schulter "wegknickt". Lässt sich schwer beschreiben, machte aber ein ungutes Gefühl. (Die1000er ist ja kein dürres Mädel :lol: )

Satz runter, MPP und alles wie gehabt. Seit 17 Jahren.

Vorteil: Ich habe auf beiden Maschinen und den 4 Ersatzfelgen ALLES MPP!

Aber für nur 25 Euro mehr pro Satz, werde ich den MPP 3 auch mal in Betracht ziehen!

Danke!

PS: Eine Fachzeitschrift schreibt: "Der MPP 3 ist nicht mehr der neueste Reifen am Markt...." :shock:

Um so mehr ein "chapeau Michelin" für den "Dinosaurier" MPP der seit fast 20 Jahren immer noch ein Segment hat! :thumbup:
Alle meine Tips geben meine Meinung und Erfahrung wieder. Nachahmung geschieht auf EIGENE Gefahr!
Benutzeravatar
mz55
Beiträge: 65
Registriert: Mo 13. Jun 2011, 21:06
Wohnort: Mittenwalde

Re: Reifen 2023

Beitrag von mz55 »

Ja, mach das ruhig mal. Ich kann mir absolut nicht vorstellen, dass er Dich enttäuschen wird. Ich finde, er macht das Motorrad auch handlich, ohne nervös zu wirken.
Benutzeravatar
mz55
Beiträge: 65
Registriert: Mo 13. Jun 2011, 21:06
Wohnort: Mittenwalde

Re: Reifen 2023

Beitrag von mz55 »

Ich musste wieder zum TÜV - es ist verrückt, wie schnell 2 Jahre vergehen - und, da mein Hinterreifen sich der Verschleißteile nähert, habe ich nachgeschaut, wann ich ihn aufgezogen habe. Vor unglaublichen 10.000 km! Er wurde nicht beanstandet und hält diese Saison noch durch.
Ich denke, in Sachen Laufleistung ist der 3er dem PP überlegen. Im Winter kommt wieder ein MPP3 drauf. Der Vordere läuft weiter.
Benutzeravatar
Sportex
Beiträge: 335
Registriert: Di 8. Sep 2015, 09:58
Kontaktdaten:

Re: Reifen 2023

Beitrag von Sportex »

Morgen,

bin auch PP Fan und und fahre eher verhalten. Mein letzter HR Reifen hielt 8500 Km. Hab aber kein Vergleich zu anderen Fabrikaten.

Wolfgang
MZ-Saarland
Beiträge: 210
Registriert: Sa 25. Mär 2023, 16:05

Re: Reifen 2023

Beitrag von MZ-Saarland »

Hallo,
ich fahre auf beiden Maschinen den Michelin Road 5 und bin damit such sehr zufrieden. :D :clap:
Benutzeravatar
Stevenonair
Beiträge: 23
Registriert: So 29. Mär 2015, 13:04

Re: Reifen 2023

Beitrag von Stevenonair »

Es muss wieder mehr Bewegung ins Forum ( Stimmt’s Fit? 😉) daher auch mein Senf dazu.
Letzte Woche Montag noch anstandslos durch den TÜV und nun 900km später, unter reichlich Hitze der letzten Drei Tage, hat’s meinen RoadAttack2 dahingerafft. Teilweise sieht man schon die Karkasse 🙈
Kann leider nicht mehr genau sagen, wie lange ich den gefahren bin oder warum der mittig so extrem abgewetzt ist - vermutlich die 5km Schotter Strecke weil ich kein Bock hatte die Baustellenumleitung zu fahren 😁 Aber: Ich bin den Reifen sehr, sehr gern gefahren, hatte nie ein unsicheres gefühl - egal ob trocken oder nass, warm oder.kalt. Alles bestens.
Nun stehe ich vor der Entscheidung was jetzt drauf kommt - In meinem Fall suche ich gut, günstig und haltbar - den Attack2 gibt’s scheinbar nicht mehr und somit muss ich blöderweise dem vorn gleich mit wechseln 😭.
Vermutlich bleibe ich bei Conti oder schau mal was noch auf dem Markt Preis-Wert ( nicht billig ) zu haben ist.
Dateianhänge
IMG_2539.jpeg
Benutzeravatar
Fit
Beiträge: 4578
Registriert: Mi 4. Mai 2011, 23:52

Re: Reifen 2023

Beitrag von Fit »

Ach komm, an den Seiten ist doch noch Profil .... :lol:

So weit hätt ich mich nicht getraut ... :wtf:
Alle meine Tips geben meine Meinung und Erfahrung wieder. Nachahmung geschieht auf EIGENE Gefahr!
Benutzeravatar
Stevenonair
Beiträge: 23
Registriert: So 29. Mär 2015, 13:04

Re: Reifen 2023

Beitrag von Stevenonair »

Fit hat geschrieben: So 20. Aug 2023, 20:56 Ach komm, an den Seiten ist doch noch Profil .... :lol:

So weit hätt ich mich nicht getraut ... :wtf:
War auch nicht beabsichtigt aber das ist mir erst auf der Rückreise von Löbau in Jüterbog an der Tanke aufgefallen, das sich der grad verabschiedet.
Ich vermute mal, besagte Schotterpiste auf dem heutigen Heimweg hat den Reifen zerlegt.
Benutzeravatar
PLVI4
Beiträge: 1104
Registriert: Fr 25. Mär 2011, 13:54
Wohnort: Vogtland

Re: Reifen 2023

Beitrag von PLVI4 »

Hallo zusammen,

habe mir aus reiner Neugier hinten den Mitas Touring Force montieren lassen.

Nach ca. 400 gemischten Kilometern- zum Saisonabtakt in Zschopau gab es alles an Bedingungen- kann ich sagen: langsamer als sonst war die Fahrt nicht.
Den Rutscher in einer Spitzkehre hätte es mit jedem anderen Reifen wahrscheinlich genau so gegeben.

Von Eibenstock bis Schöneck war es richtig nass- völlig problemlos. Auch die halbnassen, schattigen Flecken gingen ohne Schweißperlen.
Freigabe gibt wohl es keine.

Gruß René
Benutzeravatar
Flying-MZ
Beiträge: 1001
Registriert: So 3. Apr 2011, 19:51
Wohnort: Hui! Wäller? - Allemol!

Re: Reifen 2023

Beitrag von Flying-MZ »

PLVI4 hat geschrieben: Mi 1. Nov 2023, 17:59 ...
Freigabe gibt wohl es keine.
...scheinbar doch:
https://www.mitas-moto.com/-/media/Mita ... 3225-1.pdf
Ich mach mein Ding, egal was die ander'n labern !
(Udo Lindenberg)
Antworten